LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Unser Angebot an diagnostischen Untersuchungen umfasst alle gängigen Untersuchungen der Modalitäten MRI, inklusive MRI-Arthrographie, CT, Ultraschall, konventionelles Röntgen und Mammographie, wo bei wir über keine MR-Mamma-Spule verfügen und bis auf weiteres keine Mamma-MRI anbieten können.

Hinsichtlich therapeutischer Untersuchungen bieten wir CT-gesteuerte Infiltrationen zur Schmerztherapie an der Wirbelsäule perineural bzw. an den Facettengelenken, sowie an durchleuchtungsgesteuerte Infiltrationen an den Gelenken und durchleuchtungsgesteuertes "Needling" an der Schulter bei PHS calcarea an.

An diagnostischen Punktionen bieten wir Feinnadelpunktionen in oberflächlichen Regionen (z.B. Schilddrüse, unklare oberflächliche Läsionen) an.

Bei den Laborwerten bitten wir sie vor einem CT bzw. MRI den Kreatinin-Wert zu bestimmen. Bitte füllen sie auch den kleinen Fragebogen beim Anmeldeformular aus. Bekannterweise sind Pacemaker, Neurostimulatoren und Cochleaimplantate sowie eine Schwangerschaft im ersten Trimenon Kontraindikaitonen für ein MRI. Bei Insulinpumpen muss der extrakorporelle Pumpenteil vor der MR-Untersuchung entfernt werden.

Bei Arthrographien und Feinnadelpunktionen darf der Patient/in nicht antikoaguliert sein, weitere Laborwerte braucht es hier nicht. Sollte eine bekannte Gerinnungsstörung voliegen, informieren sie uns. Bei einer periradikulären/epiduralen Infiltration und Facettengelenksinfiltration sind die Gerinnungswerte Quick/INR und Thrombozyten notwendig.

Bei Patienten mit Platzangst biete ich die Möglichkeit einer Hypnose an, die ca. 15 Min. Zeit beansprucht, weshalb dies bei der Anmeldung des Patienten/in mitgeteilt werden müsste. Alternativ können wir auch Dormicum mit dem schnell wirksamen Nasenspray verabreichen, danach ist aber das Lenken eines Fahrzeuges nicht mehr möglich.

Bei Fragen wenden sie sich bitte unter der Telefonnummer 044 748 90 00 oder per Mail unterinfo@menschimbild.ch an uns, wir geben ihnen gerne Auskunft.

OBEN